Der Wahnsinn geht in die zweite Runde.Vielleicht

Noch etwas über zwei Wochen, dann ist es wieder so weit: Ein neuer NaNoWriMo beginnt. Extatisches Schreiben über 30 Tage oder Nächte oder beides, mit dem Ziel am Ende 50.000 Worte geschrieben zu haben. Oder auch nicht. Zwar habe ich mich wieder angemeldet, aber ob ich das Ziel in diesem Jahr wieder erreiche, steht in […]

Charakterblatt

Das ist mal ein Charakterblatt: http://www.epiguide.com/ep101/writing/charchart.pdf Ich gebe ja zu, dass ich meistens zu faul bin, die Dinger auch auszufüllen. Aber ich lese sie gerne, weil sie helfen, Schwachstellen bei der Charakterplanung zu finden. Und der verlinkte ist einfach ein Traum, weil sich damit sehr viele Facetten eines Charakters erforschen lassen.

Nachtgespenster

Gestern hat mich Johanna besucht. Ich war schon fast eingeschlafen, als sie plötzlich auftauchte. „Du vernachlässigst uns!“, warf sie mir vor. „Erst kümmerste dich nur noch um diese Broonagh und jetzt … Nichts! Kein Wort mehr! Broonagh ist übrigens auch ziemlich gnatschig, hab‘ ich gehört. Nicht, dass wir groß Umgang miteinander haben. Aber man sagt, […]

Datengefriggel

Nach der freien Arbeit der letzten Tage habe ich heute die Zeitleiste angepasst. Das ist eine Erbsenzählerei, die mir eigentlich gar nicht liegt. Sie ist um so nerviger, weil viele der Ereignisse gar keinen Eingang in die Romanhandlung finden werden. Wenn bei der Heirat zwischen Aswin und Irmingard nichts ungewöhnliches vorgefallen ist und sie auch […]

Die buckelige Verwandtschaft gibt den Chor

So, nach zwei Tagen wilder Gedankenstürme haben Brünhilde und Alverik nicht nur vier Kinder (bisher war es nur eines), sondern die Kinder auch noch Nachkommen. Als Aufzählung liest sich das dann fast wie die Geschlechterfolgen in der Bibel. Nein, ich werde nicht zitieren. Wer sich das antun möchte, kann es in 1. Moses 5 nachlesen. […]

Mord an Bord

Heute war ich wirklich fies. Nicht nur, dass ich bei Sturm zwei Pferde über Bord gehen ließ, jetzt gibt es auch noch ein Menschenopfer. Sprachlich ist die Szene noch verbesserungsfähig, aber atmosphärisch  finde ich sie jetzt schon stimmig: „Sie will das Schiff!,“ schrie ein Mann vor mir, die Stimme hell vor Angst. „Wir sind verloren!“ […]

Zwischenstand

Laut offiziellem Wortzähler habe ich jetzt 8777 Worte, liege also gut im Schnitt. Ich glaube, so viele Worte habe ich noch nie am Stück geschafft. Eine Menge davon dürfte zwar Schrott sein, weil die Recherche viel zu kurz kommt und die Formulierungen – sagen wir mal: „unausgegoren“ sind. Andererseits ist es auch sehr befreiend, einfach […]