Der passende Rahmen

Ursprünglich war die Handlung am Beginn des Romans als eine Art Prolog gedacht; eine kurze Vorstellung der Ich-Erzählerin und des Themas verpackt in nettes Beiwerk; sprachliches Geschenkpapier, das die Neugier auf den eigentlichen Inhalt durch sein glänzendes Äußeres steigert, das man aber letztlich verknüllt wegwirft und vergisst. Aber wie so oft ist es anders gekommen. […]