NaNO 2012

Nein, es wird dieses Jahr mit dem NaNo nichts. Erst kam der Umzug, dann habe ich mir Streptokokken eingefangen und als das Fieber runter und die Halsschmerzen weg waren, wurden die Kinder krank (natürlich hübsch der Reihe nach, erst der Ältere, dann der Jüngere). Inzwischen sind die zwar wieder gesund, aber – was soll ich […]

Einfach mal drauflosgeschrieben

Vorhin hatte ich noch darüber spekuliert, ob ich zur Eigentherapie schreiben sollte, um den Kopf für den NaNoWriMo frei zu bekommen. Ich habe es getan. Das Ergebnis hat mit meinem Thema nichts zu tun, lässt sich aber vielleicht aus- und an anderer Stelle einbauen: Sie waren bereits gekommen, als der Morgen noch als zaghafte Ahnung […]

Der Wahnsinn geht in die zweite Runde.Vielleicht

Noch etwas über zwei Wochen, dann ist es wieder so weit: Ein neuer NaNoWriMo beginnt. Extatisches Schreiben über 30 Tage oder Nächte oder beides, mit dem Ziel am Ende 50.000 Worte geschrieben zu haben. Oder auch nicht. Zwar habe ich mich wieder angemeldet, aber ob ich das Ziel in diesem Jahr wieder erreiche, steht in […]

Und nun?

Die dreißig Tage sind rum, die angestrebten 50.000 Worte geschrieben. Geschafft! Mein persönliches Fazit? Ich kann’s! Ich kann mich hinsetzen und ein paar hundert Worte am Stück schreiben, auch wenn nebenher der Fernseher läuft oder die Wäsche danach fleht, aus der Maschine geholt zu werden (Zieh mich raus! Zieh mich raus, ich bin schon sauber! […]