Wie kommt das Pferd vom Schiff

Manchmal tauchen beim Schreiben unversehens ungeahnte Probleme auf. Gestern sah ich mich z.B. vor die Frage gestellt, wie ich vier Pferde von einem Schiff bekomme. Nicht irgendeinem, sondern einer Art Navis actuaria, also etwas, das in der Bauweise in etwa einem römischen Truppentransporter entspricht. Erstmal hatte ich natürlich ganz simpel an eine Art Steg, Stelling oder Gangway gedacht – nur funktioniert das leider aus Platzgründen nicht.

Bei einer Navis actuaria gibt es kein Deck, wie auf modernen Schiffen, daher hätten die Pferde ziemlich weit unten im Rumpf gestanden und einen Höhenunterschied von ca. 70 cm überwinden müssen, um auf diese Planke zu kommen. Um das zu schaffen, hätte man im Schiff eine Rampe bauen müssen, die sich oben zu einer Plattform verbreitert, damit die Pferde auch die Kurve kriegen. Das wieder hätte eine ganze Menge Holz erfordert, wäre also extrem aufwändig gewesen.

Also hilft ein Kran. Leider gab es an dieser Stelle nur unbefestigtes Ufer. Die Fragestellung lautete jetzt also: War es mit den Kenntnissen des 5. Jahrhunderts möglich, mit wenigen Materialien einen Kran zu bauen, um ein Pferd aus einem Schiff zu heben.
Die Antwort lautet (für mich überraschend): Ja!
Bei Wikipedia fand ich ein Bild eines aus wenigen Bauteilen bestehenden griechisch-römischen Krans, eines sog. Pentaspastos, der ein Gewicht von ca. 450 kg bewegen kann. Mit einem modernen Großpferd wäre das ein Problem gewesen, aber zum Glück waren die Pferde der Völkerwanderungszeit deutlich kleiner und leichter.

Glück für mich, sonst hätte ich die Szene anderswo ansiedeln und zum großen Teil umschreiben müssen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Wie kommt das Pferd vom Schiff

  1. Der kran ist natürlich eine Möglichkeit – eine andere wäre gewesen das Schiff leicht auf die Seite zu legen und die Pferde an Land springen zu lassen. Aber wie hast du die da eigentlich drauf bekommen? Um ein Problem zu haben ein pferd von einem Schiff zu bekommen muss man ja erst mal das Problem lösen es drauf zu bekommen.

    *winks und wech+

    Iris aka drag aus dem NaNo Forum.

    • Tja, wie die Pferde auf das Schiff gebracht wurden, spielt in der Geschichte keine Rolle. Schiff und Pferde werden erst wichtig, als sie eines Mittags in der Mündung des Yare auftauchen. Und da die Pferde gebraucht werden, mussten sie halt runter.
      Aber du hast recht, man hätte das Schiff auch kippen können, wenn es möglich wäre, es an Land zu ziehen. In meiner Vorstellung schneidet der Yare allerdings ins Ufer ein, so dass diese Möglichkeit ausscheidet. Erst wenn es mit dem Kran nicht geklappt hätte, hätte ich die Topographie geändert.
      Viel Erfolg Dir noch!
      Nike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s