Appetithäppchen

Es gibt eine neue Rubrik im Blog: Splitter. Hier möchte ich euch kurze Ausschnitte aus der Geschichte vorstellen. Manche, weil ich sie für besonders gelungen halte und platzen würde, wenn ich meinen Stolz darauf nicht in die Welt hinaus posaunen würde. Andere, um euch neugierig zu machen.

In welche Kategorie was fällt, dürft ihr selber entscheiden.

Und hier kommt gleich der erste Splitter:

Ihr erinnert euch, an die Hochzeit von Agiulf mit Kudrun im letzten Frühling? An den Sänger, den sie dort hatten?“
Irmingard schüttelte den Kopf. „Sie hatten mindestens drei Sänger, Mutter. Und einen Bären.“
„Bah, einer von ihnen ist ständig an Agiulfs Hof und den anderen hat sein Onkel mitgebracht. Ich meine natürlich den dunklen, aus dem Süden. Den, der auch die Fidel gespielt hat. Erinnert ihr euch nicht an das Lied, das er gesungen hat, vom tapferen Sigfrid und der Heimtücke Hagens?“ Sie musterte die Frauen, die sich um sie drängten. „Nein? Nun, das macht nichts. Denn beinahe jedes Wort war gelogen.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Splitter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s