Prolog

Dieses Blog hat ein Verfallsdatum. Es muss nur den November über halten, denn ich will es vorrangig für den NaNoWriMo nutzen.

Ok. Über den Sinn lässt sich streiten. Von  beidem, Blog und NaNoWriMo. Aber ich will endlich mal ausprobieren, wie schnell ich schreiben kann, wenn ich tatsächlich nicht auf einen inneren Zensor achte, sondern das, was mir gerade einfällt (hirnerbrochenes, wie meine Freundin Ute es nennt) ungefiltert in die Tasten hämmere.

Das könnte ich natürlich auch in ganz normalen .docs abspeichern. Aber so ist der Nonsense-Faktor höher. .docs habe ich den ganzen Tag. .docs sind ernsthafte Arbeit für mich. Blogs sind das nicht. Blogs sind Freizeit, Spaß und Erholung. Mal sehen, ob das Ende November immer noch so ist.

Und vielleicht steht dann hier eine Geschichte. Eine roh und krude zurechtgezimmerte, voller Brüche und Logikfehler. Eine, bei der es durchs Dach leckt und die Wände wackeln. Aber wenn sie hält ist gut. Dann habe ich geschafft, was ich wollte und eine Lektion im Schnellschreiben hinter mir.

Und vielleicht hat sogar jemand Spaß beim Lesen. Ich wünsche es uns allen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s